Fallstudie - Biotech-Unternehmen

Digital Transformation Lösung & Beratung

Förderung der Innovation: Nahtlose Integration für ein führendes Biotech-Unternehmen

In der sich ständig weiterentwickelnden Landschaft der Biotechnologie hat unser Kunde, ein globaler Gigant auf diesem Gebiet, die Grenzen der Innovation immer weiter verschoben. Als eines der weltweit größten Biotech-Unternehmen hat es nicht nur bedeutende Fortschritte in der In-vitro-Diagnostik gemacht, sondern auch transformative Lösungen für wichtige Krankheitsbereiche bereitgestellt und damit die Gesundheitsversorgung auf globaler Ebene revolutioniert.

In dieser Fallstudie wird eine fesselnde Geschichte erzählt, die Licht auf eine zentrale Herausforderung unseres Kunden wirft - eine unidirektionale Integrationslücke zwischen den Bereichen Anforderungen, Validierung und Simulation und dem PLM-System (Product Lifecycle Management). Erleben Sie mit uns, wie unser strategischer Schritt unseren Kunden in die Lage versetzte, Herausforderungen zu meistern, Abläufe zu rationalisieren und seine Position als Marktführer in der Biotechnologiebranche zu verbessern.

Herausforderungen schrittweise angehen

Eine der zentralen Herausforderungen, mit denen unser Kunde konfrontiert war, war die unidirektionale Integration zwischen Requirements, Validation und Simulation (RV&S) und Windchill, seinem Product Lifecycle Management (PLM) System. Während die Benutzer verfügbare Teile aus PLM nahtlos mit den Anforderungen verknüpfen konnten, fehlte die umgekehrte Verknüpfung, d. h. der Datentransfer von den Anforderungen zu den Windchill-Teilen, völlig. Diese unidirektionale Einschränkung behinderte den Betrieb und erforderte die Einrichtung einer bidirektionalen Verbindung.

Lösung komplexer operativer Herausforderungen

Um diese große Herausforderung zu meistern, implementierte Arorian Technologies eine strategische Lösung.
 Eine benutzerdefinierte Benutzeroberfläche (UI) wurde entwickelt, um eine bidirektionale Integration zwischen RV&S und Windchill herzustellen. Diese innovative Lösung ermöglichte eine nahtlose bidirektionale Verbindung zwischen RV&S-Anforderungen und Windchill-Teilen und veränderte den Datentransferprozess. Die Integration wurde mit Hilfe von Open Services for Lifecycle Collaboration (OSLC) durchgeführt, wodurch eine robuste und effiziente Verbindung gewährleistet wurde.

Ergebnisse erzielen mit Arorian Technologies

Die Einführung der bidirektionalen Integration brachte erhebliche Verbesserungen mit sich:

Verbesserte Zusammenarbeit: Die bidirektionale Verbindung zwischen RV&S Requirements und Windchill Parts ermöglichte einen nahtlosen Datentransfer in beide Richtungen, was die Zusammenarbeit und die Datengenauigkeit verbesserte.

Optimierte Abläufe: Diese innovative Lösung strafft die Abläufe, reduziert den manuellen Aufwand und minimiert Fehler.

Diese Fallstudie unterstreicht das Engagement unseres Kunden für Innovation und Effizienz in der Biotech-Branche. Sie zeigt, wie eine strategische Lösung das Unternehmen in die Lage versetzte, eine kritische Herausforderung zu meistern und seine Integrationsfähigkeiten zu verbessern, wodurch es sich an die Spitze der Innovation im Gesundheitswesen setzte.

Mehr Case Studies

Brauchen Sie Unterstützung für Ihre nächste Produkteinführung?   

KONTAKTIEREN SIE UNS

Lassen Sie uns in Kontakt bleiben!

Wir würden Sie gerne über unsere neuesten Nachrichten auf dem Laufenden halten

Wir versprechen, dass wir niemals spammen werden! Werfen Sie einen Blick auf unser Datenschutzbestimmungen für mehr Information.